Kraftortreise

Ausser unserer westlichen Zivilisation betrachten die meisten Kulturen die Erde als ein beseeltes Wesen. Sie würdigen sie als die grosse Mutter-Göttin, die alles Leben ermöglicht. Sie spüren, dass sie wie jedes Lebewesen auf unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen reagiert. Sie kann dadurch aus dem Gleichgewicht gebracht und ebenso auch geheilt werden. Ist sie aus dem Gleichgewicht, leidet die ganze Natur und damit auch der Mensch. Unsere zahlreichen Zivilisationskrankheiten sind ein Ausdruck, dass das Gleichgewicht gestört ist.

Kraftort-Arbeit kann ein wichtiger Beitrag sein, das Gleichgewicht der Erde wieder herstellen zu helfen. Sie löst sowohl beim Menschen, wie auch in der Landschaft eine Reaktion aus. Gleichzeitig ist es eine wunderbare Intuitions-Schulung, denn mit dem Verstandesdenken ist die Kommunikation zwischen Mensch und Ort nicht möglich.

Lassen Sie sich von unseren letzten Kraftortreisen inspirieren.

Irland Band 1

von den Externsteinen über Kornkreise in Wiltshire bis zu Keltenplätzen von Irlands Ostküste.


Irland Band 2

von Irlands Ostküste über Nordirland bis zu den Gräbern in Carromore und nach Galway.


Irland Band 3

von den Cliffs of Moher über Skellig Michael bis zu den Pyramiden in Paris.


Titicaca Band 1

von Lima über Juliaca zum Ufer des Heiligen Sees in Peru, zum Lago Umayo und bis nach Bolivien.


Titicaca Band 2

von der Sonneninsel über den Einweihuungsweg bei Amaru Muru und wieder zurück nach Hause.


Arizona Band 1

Die faszonierende Begegnung mit der mystischen Welt der Canyons: wie lebt es sich im Innern der Erde?


Arizona Band 2

Die Kraftorte der roten Felsen von Sedona. Begegnung mit Claudette und Drunvalo Melchizedek.


Peru Band 1

Kraftortreise mit Jorge Luis Delgado im Rahmen des Peru Kongresses November 2013: Cusco, Ollantaytambo, Moray, Machu Picchu.


Peru Band 2

Kraftortreise mit Jorge Luis Delgado im Rahmen des Peru Kongresses November 2013: Puno, Amantani, Sillustani, Ica, Nasca.